Tapeten erstellen mit dem TSR-Workshop

Wenn ihr eure eigenen Tapeten erstellen wollt, benötigt ihr ein Bildbearbeitungsprogramm (ich benutze Photoshop), ein sogenanntes dds-Plugin mit dem ihr das Bild in das richtige Format (dds) umwandeln könnt und natürlich den TSR-Workshop.
Das Plugin für das dds-Format gibt es für GIMP und so viel ich weiß auch für Photoshop.
Ich persönlich erstelle meine Bilder zwar mit Photoshop, aber das Plugin habe ich in GIMP und wandle die Bilder damit in das dds-Format um. Das mag für einige etwas umständlich klingen, aber ich habe mich daran gewöhnt.

Als erstes öffnet ihr den TSR-Workshop und wählt die Option Create New Project

Im nächsten Fenster was sich öffnet wählt ihr nun Builditem und bestätigt die Wahl mit Next

Klickt nun auf Walls and Floors.
Wundert euch nicht, wenn im ersten Moment nichts passiert bzw. der Workshop euch die Information keine Rückmeldung gibt. Wartet einfach einen Moment, denn der Workshop muss die Daten erst einmal laden.

Hat der Workshop geladen, dann seht er das nächste Bild.
Sucht nun hier die markierte Tapete Wall_dado .. wählt diese aus und bestätigt wieder mit Next.

In dem Fenster was sich nun öffnet, habt ihr die Felder ProjectName, Title und Description. Hier habt ihr die Möglichkeit eurer Tapete einen passenden Namen zu geben und eine Beschreibung hinzu zu fügen.
Ihr solltet auch jedem Projekt einen eigenen Namen geben, denn tut ihr das nicht, dann funktioniert der Import der Datei ins Spiel nicht richtig. Entweder die neue Datei wird nicht angenommen, oder aber es überspeichert ein bereits vorhandenes Projekt.Für den Projektnamen und den Titel könnt ihr allerdings den selben Namen verwenden. Ich habe es hier „Tutorialtapete“ benannt.
Habt ihr die Felder ausgefüllt, bestätigt wieder mit Next

Im folgenden Fenster klickt ihr nun nur noch auf ok

Erschreckt nicht, wenn sich nun das kommende Fenster öffnet. Klickt hier einfach nur auf ja und es geht weiter.

Nun seht ihr den Workshop mit eurem neuen Projekt vor euch.
Auf der echten Seite befinden sich die Reiter Project, Textures, Mesh, Misc

Wählt hier nun den Reiter Textures aus.
Jetzt seht ihr die Übersicht der Texturen, welche die Tapete im Moment hat.
Diese sind aufgegliedert in das Overlay, die Maske, den Multiplier und das Specular.
In unserem Fall interessieren uns aber nur die Maske und das Multiplier.

Klickt in den leeren Bereich rechts neben der Maske und es erscheint der Button Edit.
Diesen klickt ihr nun ebenfalls an.

Es öffnet sich ein neues Fenster, indem ihr nun die genauen Angaben zu der vorhandenen Maske habt. Im unteren Rand des Fensters seht ihr zum Beispiel die Größe der Maske.
In Fall meiner Tapete ist die Bildgöße/Maskengröße 256 x 512 Pixel.
Oben rechts findet ihr den Button Export. Diesen klickt ihr nun, um die Maske zu exportieren.

Speichert sie euch auf dem Desktop ab oder macht euch dafür einen Ordner. Das ist ganz euch überlassen.
Ich habe es in diesem Fall mal auf dem Desktop abgespeichert.
Wundert euch dabei nicht über den Namen der Datei. Das ist immer ein langer Zahlenschlüssel. Diesen könnt ihr einfach so stehen lassen, aber ihr könnt ihm auch einen anderen Namen geben. (Ich habe Tutorials gefunden wo steht, man soll den Schlüsssel nicht umbenennen, weil es wohl sonst nicht funktioniert, aber das kann ich nicht bestätigen. Ich benenne meine Sachen eigentlich immer um und auch das funktioniert.)
Speichert das ganze dann ab.

Im nächsten Fenster wird euch dann angezeigt, das der Export beendet ist.
Bestätigt das einfach mit ok.

Nun öffnet ihr Gimp (oder das Programm womit ihr das Dateiformat dds öffnen könnt).
Sucht euch dann die Datei, die wir eben abgespeichert haben und öffnet diese.
Wenn ihr das macht, öffnet sich ein kleines Fenster Load DDS.
Entfernt hier das Häkchen bei Load Mitmaps und bestätigt das ganze dann mit ok.

Wenn ihr euer Bild mit Gimp bearbeitet, könnt ihr das nun hier tun. Macht ihr es wie ich, dass ihr dafür ein anderes Programm benutzt, dann müsst ihr das eben geöffnete Bild nun als png Datei abspeichern und es dann mit eurem Bildbearbeitungsprogramm als png öffnen.

So dann können wir anfangen unsere Wand zu gestalten.
Wie ihr seht, ist die Maske aus den Farben rot und gelb aufgebaut. Dabei steht jede der Farben für eine Möglichkeit des späteren Einfärbens.

Für unsere Maske müssen wir nun auch die Farben rot und gelb verwenden. Entweder ihr benutzt dazu die Pipette um den richtigen Farbton zu erwischen, oder ihr benutzt den Wert, welcher die Farben beschreibt. Für rot ist es ff0000 und für gelb ffff00. Wenn ihr diese Werte benutzt, habt ihr immer den korrekten Farbton.

Gestaltet mit diesen beiden Farben eure Tapete ganz nach euren Wünschen und wenn ihr dann zufrieden mit eurem Ergebnis seit, speichert ihr das Ganze ab.

Nun haben wir schon die Maske. Was wir nun noch benötigen ist das Multiplier. Hierzu müsst ihr die Maske einfach nur in schwarz/weiß umwandeln. Wisst ihr bei eurem Programm nicht, wie das geht, könnt ihr sie auch einfach mit dem Füllen-Werkzeug mit Grautönen ausfüllen.Ihr könnt das Multiplier natürlich auch komplett grau einfärben. Wichtig ist nur, das ihr den Grauton nicht zu dunkel wählt, denn sonst wird auch eure Tapete zu dunkel.

Speichert das Ganze dann wieder ab, aber diesmal als Multiplier.

Habt ihr das Plugin für das dds-Format in eurem Bildbearbeitungsprogramm könnt ihr das Ganze gleich als dds-Datei speichern. Ich habe das allerdings nicht. Daher öffne ich mir die gespeicherten Dateien der Maske und des Multipliers mit Gimp nocheinmal und speichere sie damit dann im dds-Format ab.

Jetzt widmen wir uns wieder dem Workshop. Wählt wieder unter dem Reiter Textures die Maske aus und öffnet diese durch einen Klick auf Edit.
Nun seht ihr folgendes Fenster.

Wählt hier nun den Button Import aus und sucht euch eure Maske, die ihr soeben erstellt habt und öffnet diese.

Habt ihr das getan, seht ihr nun in der Vorschau eure erstellte Tapete. Bestätigt das Ganze nun nur noch mit Done und eure Maske ist importiert.

Das Selbe macht ihr nun noch mit dem Multiplier.

Nun seht ihr eure Tapete im Workshop, wie sie später im Spiel aussehen wird.

Natürlich wollen wir das Ganze ja noch mit einer schöneren Farbkombination versehen, auch wenn das an dieser Stelle noch nicht nötig wäre, da man die Tapete ja dann im Spiel einfärben kann.
Zum Ändern der vorgegebenen Muster/Farben klickt ihr einfach hinter das Pattern und es erscheint wieder der Button zum editieren. Wenn ihr diesen bestätigt öffnet sich das Fenster womit ihr euer Muster/ eure Farbe ändern könnt. Sucht euch aus, was euch gefällt und bestätigt das Ganze dann wieder.

Nun da wir das Motiv und die Farben so geändert haben wie wir es wollen, wird es Zeit unsere Tapete zu exportieren damit wir sie im Spiel benutzen können.
Dazu wählt ihr den Reiter File, geht auf Export und wählt hier To Sims3Pack

Gebt eurer Tapete einen Namen und speichert das Ganze dann ab.
Ich speichere meine Arbeiten immer gleich in den Downloadordner des Spiels, aber auch hier könnt ihr natürlich einen extra Ordner dafür erstellen.

Jetzt sollte sich ein Fenster öffnen mit den Worten Export done
Bestätigt das einfach nur mit ok und ihr habt es geschafft.

Um die Tapete nun ins Spiel zu holen müsst ihr die gespeicherte Sims3Pack-Datei wie gewohnt nur mit einem Doppelklick öffnen oder ihr habt die Datei wie ich gleich im Downloadordner des Spiels gespeichert. Dann könnt ihr sie über den Launcher installieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Erstellen eurer neuen Tapeten.