van Boom-Haus und Familie van Boom


Helena van Boom ist eine tapfere aber tollpatschige alte Hexendame, die froh ist ihren Enkel Maximilian an ihrer Seite zu haben. Sie selbst ist ziemlich schüchtern aber auch ein ganz schöner Hitzkopf, was ihr den Umgang mit anderen Menschen (oder Hexen und der Gleichen) nicht immer gerade einfach macht. Deshalb genießt sie es sehr, dass ihr Enkel bei ihr wohnt und natürlich auch, weil das große geräumige Haus sonst viel zu leer wäre.

Maximilian, mittlerweile ein koketter, freundlicher junger Mann ist sehr froh, das er nach dem Tod seiner Eltern bei seiner Oma einziehen konnte und nicht ins Waisenhaus musste. Er ist nur zu gern für seine Oma da und hilft ihr wo er nur kann. Dafür und weil er so ein umweltbewusster und athletischer Mensch ist bekam er von Helena ein Pferd geschenkt.

Sir Chilly, das Pferd von Maximilian fühlt sich hier bei den van Booms einfach rundum wohl. Und das dieser flinke, schnelle Sir Chilly immer seinen Auslauf bekommt, dafür sorgt Maximilian schon. Aber auch sonst ist für Sir Chilliys leibliches Wohl mehr als gesorgt bei den van Booms.

Jeder hat hier sein eigenes Reich und dennoch wohnen alle gemeinsam (fast) unter einem Dach.

Hinweis: Ich rede hier zwar von Oma Helene und ihrem Enkel, aber leider lies sich das nicht so in den Familienbeziehungen einstellen. Daher ist die Beziehung der beiden im Spiel Mutter und Sohn.